Spielbericht 1. Herren / SV Altenburg - SVD / 02.04.2016

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits im Nachholspiel gegen den SV Altenburg zu Hause mit 4:1 gewonnen werden konnte, traf man am Samstag nach nichtmal einer Woche wieder auf den Gegner aus Altenburg. Es sollte ein anderes Spiel werden, zumal man Auswärts antreten musste und der Gegner aus der Schlappe in Dillendorf bestimmt verändert ins Spiel gehen würde.

Spielbericht 1. Herren / SVD – SV Altenburg / 26.03.2016

Das Nachholspiel gg. den SV Altenburg wurde am Ostersamstag auf dem heimischen Hartplatz ausgetragen. Zum ersten Mal in dieser Saison musste unser Trainer keine Veränderungen in der Startelf vornehmen, somit war man guten Mutes den zweiten Heimsieg in 2016 zu holen.

Spielbericht 1. Herren / SVD - SV Stühlingen / 22.11.2015

Bei winterlichen Temperaturen konnte die Partie zwischen dem SVD und dem SVS pünktlich um 14.30 Uhr auf dem gut bespielbaren und vom Schnee befreiten Hartplatz in Dillendorf angepfiffen werden. Bereits vorab wurden im Umkreis viele Amateurspiele aufgrund der herrschenden Witterungsbedingungen abgesagt. Mit vielen Zuschauern konnte somit gerechnet werden.

Spielberichte Damen 1 - Südkurier Regionalsport Hochrhein

21.09.15 FC Furtwangen - SG Dillendorf 4:2 (0:0)
Die SG Dillendorf kassierte ebenfalls gegen einen Aufsteiger eine überraschend Niederlage zum Start. Nach der torlosen ersten Hälfte wurde es nach der Pause munter. Die SG Dillendorf hatte ihre anfängliche Unsicherheit abgelegt, spielte zunächst überlegen. Sie verpasste es, in Führung zu gehen. „Wir haben auf unser Tor gewartet, der Gegner hat dann beim ersten guten Angriff getroffen“, sagte Spielführerin Anna Schneider. Die Dillendorferinnen hatten das erste Gegentor noch nicht richtig verdaut, als sie gleich nach dem Anspiel das 0:2 kassierten. Schneider: „Danach waren wir alle durcheinander. Wir hatten keine Struktur mehr.“ In der 81. Minute fiel das 0:3. Schneider (84.) traf zum 1:3. Kurz darauf stellte der Aufsteiger aus dem Schwarzwald den alten Abstand wieder her, bevor Schneider (87.) mit ihrem zweiten Treffer wenigstens etwas Ergebniskosmetik gelang.